Zeit der Wünsche und Vorbereitungen…

Wunschzettel

Dieses Jahr habe ich mal was ganz Verrücktes geplant – ich möchte die Weihnachtsgeschenke fertig haben, bevor die Adventszeit beginnt. Zumindest so im Großen und Ganzen. Dann kann ich die Adventszeit ganz besinnlich genießen. Soweit der Plan. Bis hierher soviel: Ich habe schon für alle zu Beschenkenden eine Geschenkidee. Das ist eine gute Ausgangslage – meine ich jetzt – Anfang November. Es verbleiben noch 3 Wochen. Ich würde lügen, würde ich nicht zugeben, dass mich bereits leichte Zweifel beschleichen. Aber hier zeige ich nun schon mal einen Teil der Füllungen für den Adventskalender für unser jüngstes Familienmitglied: Lettern.

Leichte Rechtschreibschwäche

Ja, ich weiß, dass da ein „e“ fehlt…

Beim Montieren der Magnetbuchstaben fürs Foto hatte ich mich noch gewundert, weshalb ich ein „e“ übrig hatte. Beim Bearbeiteten des Fotos wurde es mir dann langsam klar. Ist wohl „Ameisenpups“ in Mundart. Die Magnetbuchstaben habe ich für den Nestzwerg mit der Cameo geschnitten, weil aus ihr doch nun ein Lesezwerg allererster Güte werden soll. Beim Versuch, Magnetbuchstaben für den Erstgeborenen käuflich zu erwerben, bin ich damals an der praktisch nicht vorhandenen Auswahl verzweifelt. In den vorhandenen Sets, sind ja in der Regel alle Buchstaben nur maximal 2x vorhanden, wenn überhaupt. Wie will man denn da „StinkwarzenTee“ legen? Ganz zu schweigen von „SternschnuppenWeihnacht“. Außerdem kann ich auf diese Weise auch die Buchstabengruppen wie „sch“ oder „ei“ gut abbilden. Ich habe jedenfalls eine Menge Spaß beim Ausdenken der Wörter.

Was würdet ihr schreiben? Soll ich Euch ein magnetisches Wunschwort schneiden und zuschicken? Was meint ihr? Für die ersten 3 gewünschten Wörter könnte ich das machen. Hinterlasst einfach eine Mail-Adresse und Euer Wunschwort in den Kommentaren.

Herzliche Grüße,

Martina

3 Gedanken zu „Zeit der Wünsche und Vorbereitungen…

  1. Emmygunde sagt:

    Hallo Martina.
    Ich bin vor ein paar Tagen über Dein Blog gestolpert und hängen geblieben. Mir gefiel es hier und ich hab mich etwas umgeschaut.
    Die Idee mit den Magnetbuchstaben selbst anzufertigen ist super. Was nimmst Du dafür? Magnetfarbe und stabiles Papier?
    Ich würde mir direkt „Farb´N Frohheit“ an die Wand kleben.
    Danke für die Inspiration, mit lieben Grüßen, EgS

    • mottenkönigin sagt:

      Liebe EgS,
      vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog und die warmen Worte. Ich habe mich sehr gefreut. Die Magnete habe ich auf für Tintenstrahler geeignetes Magnetpapier gedruckt und dann mit meinem Schneidplotter geschnitten. Gerne schneide ich Dir ein „Farb’N Froheit“. Hast Du eine Wunschfarbe? Oder mehrere?
      Herzliche Grüße, Martina

  2. Emmygunde sagt:

    Jetzt freue ich mich. 🙂
    Ich schaue bestimmt jetzt regelmäßig herein, mir gefallen Deine Sachen. Und ich sammele gerne Inspiration.

    Wunschfarbe…ganz kompliziertes Thema. Ich mag eigentlich alle Farben. Nur auf PastellTöne mag ich nicht gerne drauf schauen.
    Ich lasse mich da gerne überraschen.

    Mit großem Danke und lieben Grüßen, EgS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.