Wann beginnt der Sommer …

Warten auf den Sommer

Die Bilanz dieses Monats: zu Beginn seeehr viiiieeel Wasser, dann beginnen die Temperaturen zu steigen und münden in 3 planschbeckentauglichen Tagen. Danach macht der Juni leider da weiter, wo der Mai aufgehört hatte: Temperaturen um die 15 Grad-Marke und Regen, Regen, Regen. Die Meteorologen versprechen für Juli Besserung.

Erste Ernte 2013

Im Garten reifen die ersten Erdbeeren und bitten um Regenschutz und etwas Wärme. Die Radieschen sind anscheinend wetterfest. Nichts kann sie derzeit vom Wachsen abhalten. Dafür hat der Großteil des Salats sich verabschiedet. Leider nicht in wärmere Regionen sondern einfach aus diesem Leben. Neun von zehn gepflanzten Salatköpfen haben uns verlassen. Ein nicht kleiner Teil der Möhrchen ist meinem – zugegebenermaßen sehr jungen – Gartenhelfer zum Opfer gefallen und beendete sein noch so junges Dasein auf unserem Komposthaufen. Aber die Erbsen, der Kohlrabi und die Himbeeren machen uns Hoffnung.

Die so wärmstens vom Händler empfohlene neue Ananasphysallis kommt mit der Witterung gar nicht klar. Seit Mitte Mai steht sie unverändert an Gestalt und Größe im Beet. Angeblich soll sie bereits früh im Sommer Früchte tragen im Gegensatz zu ihrer Schwester der Physalis peruviana, die dieses ja bevorzugt im Herbst in den ersten Frostnächten tut. Vermutlich fragt sich die arme Pflanze, wo er denn jetzt ist, der Sommer und wann sie nun endlich beginnen kann mit dem Fruchten. Warten wir also gemeinsam tapfer weiter. Mein Mann hat verboten, dass die Heizung wieder angemacht wird. Noch ein paar Tage mit diesen Außentemperaturen und ich ziehe ins Hotel. Die Physallis nehme ich mit. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.