KinderkunstDienstag – Straßenkunst

Baumelf mit Krone

Jeden Dienstag sammelt philuko Kinderkunst auf ihrem BLOG. Jeden Dienstag steuern die Künstler unseres Haushalts ein Werk  ihres noch so jungen Schaffens bei. Diese Woche: Baumelf mit Krone.

Zugegeben, etwas schlecht zu erkennen. Aber Elfen, dass sind ja diese zarten, ätherischen Wesen, die in Bäumen und Wäldern wohnen und auf KEINEN Fall mit Feen verwechselt werden dürfen. Was mir bei diesem Knaben auch sicher nicht passiert wäre, aber das nur am Rande. Dieser bestens gelaunte Baumelf ist also auf unserem Hof erschienen, in zartem Gelb, das sich von dem schroffen Grau der Waschbetonplatten nur unter Mühe abhebt. Da sitzt er nun und lächelt uns an, sobald wir das Haus verlassen. Seine Krone weist ihn als ein führendes Mitglied seiner Gattung aus. Für alle, die sich vielleicht Gedanken über den Zustand unseres Hofes machen: Ja, es scheint, als habe er ein leeres Lollistäbchen in der Hand. Als ich es vor dem Fotografieren entfernen wollte, wurde ich vom Nestzwerg scharf zurecht gewiesen, dass das Stäbchen doch dem Elf gehöre und sie es dort absichtlich platziert habe. Es ist kein Lollistäbchen – ich arme Nichtwissende wurde umgehend aus diesem bedauernswerten Zustand erlöst – es ist ein Zauberstab. Vielleicht ist der häßliche Waschbeton ja in Wirklichkeit ein wunderschönes Natursteinpflaster, ich erkenne das bloß nicht. 

Heute Nachmittag soll ja der große Regen kommen und dann wird er vermutlich wieder verschwinden, der Elf und vielleicht auch der Zauberstab, wie von Zauberhand. Ich fürchte, der Waschbeton wird sich dem Regen widersetzen…

3 Gedanken zu „KinderkunstDienstag – Straßenkunst

  1. philuko sagt:

    Ein vergängliches Kunstwerk, schön, der gekrönte Baumelf!!!!! Und dein Text wieder: 1. Sahne 🙂 Danke fürs Lacheninsgesichtzaubern, wie jeden Dienstag, hier und bei mir… Liebe Grüße!! Julia

  2. stefanie sagt:

    *grins* wirklich schön beschrieben und stimmt, oft steckt so viel mehr (kindergedankengut) in einem kinderkunstwerk, als auf den ersten blick zu sehen ist. ich drücke die daumen, dass der zauberstab funktioniert ;o)
    lg
    stefanie

  3. Emil und die großen Schwestern sagt:

    ein kreideelf, wie zauberhaft!
    oh, ja das reisetagebuch ist angekommen und könnte jetzt schon geschichten erzählen. der „vertretungs-postboote“ hat ihn ins atelier briefkasten eingeworfen. die leeren wir so selten. dort landen immer nur werbezettel. weiß gott wie lange er dort schlummerte.
    so schön ist es und wartet auf die wunderbarsten abenteuergeschichten und auf das zeigen hier. lg und tausend dank, éva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.