KinderKunst 2016

KinderkunstDienstag – oder wenn Kunst den Rahmen sprengt…

Dienstags sammelt philuko Kinderkunst auf ihrem Blog. Täglich sammle ich Kinderkunst in unserem Haus: in Mappen, in Regalen, im Keller und an unserer KinderkunstGalerie. Bereits im vergangenen Dezember entstand dieses Werk – Weihnachtsmann im rauschhaft farbigen Hosenanzug.

Weihnachtsmann nach mAKEoVER

Täglich winkt er uns fröhlich zu in der mittleren Etage und schert sich nicht darum, dass er so gar nicht in den für ihn vorgesehenen Rahmen passt – weder optisch noch tatsächlich. Das muss doch drücken, mit so einem Holzrahmen im Nacken- und Rückenbereich. Aber er beklagt sich nicht. Vermutlich ahnt er bereits, dass es in einer handelsüblichen DIN A3 Mappe zu noch viel ärgeren Beinträchtigungen kommen wird: Knicke in den Gliedmaßen und im ohnehin sehr fragilen Halswirbelbereich, völlige Abwesenheit von Licht und Sauerstoff und ein erheblicher Mangel an Personen, denen er zuwinken könnte. Wenn er vielleicht mal die Mütze abnähme und darunter zwei kapitale „Löffel“ zum Vorschein kämen – es würde mich nicht wirklich wundern – dann könnte ich mir vorstellen, dass er noch bis Ende März in wilder Freiheit weiterwinken könnte…

2 Gedanken zu „KinderkunstDienstag – oder wenn Kunst den Rahmen sprengt…

  1. philuko sagt:

    Oh wie toll – aber klar wäre er perfekt als Partner für die Pusteblumenaugen-Ballerina :)))
    Ich freu mich so über deine Worte! Schön!!!! Liebste Grüße!!

  2. RAUMiDEEN sagt:

    Ein Weihnachtsmann durchlebt das Jahr, Ostern mit Hasenohren und im Sommer wachsen Blumen auf dem bunten Musterkleid. Du musst ihn hängen lassen.
    Liebe Grüße
    Cora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.