Besuch, Freundschaft oder gar Liebe...

Ich hatte euch ja vorgewarnt…

MäuseHaus

… einmal zeige ich noch etwas zum Thema „Häuschen“. Im Sommer war ich bei Annika. Annika kreiert wunderschöne Dinge aus Papier. Manchmal zeigt sie anderen, wie das so geht. Im Sommer hat sie uns gezeigt, wie man eine Box baut. Im Herbst habe ich die Technik dann genutzt, um LichtHäuschen zu bauen. Der Nestzwerg fand die LichtHäuschen so wunderschön: „Mama, kannst du mir auch so eins bauen?“ Et voilà, bitte schön. Hier präsentiere ich nun das Mäusehaus – ein absolutes Einzelstück, wie ich es nie wieder bauen werde. Es hat etwas weniger Zeit gebraucht als ein konventionelles Musterreihenhaus – aber nur ein vernachlässigbares Bisschen. Der Rohbau musste zur Hälfte noch einmal komplett abgerissen werden, weil der Deckel partout nicht über die Schachtel passen wollte. Aber nun kann das Haus bezogen werden. Die neue Mieterin heißt Frau Maus und wohnte bisher in einem kleinen Pappkarton, mit dem sie einst bei uns eingezogen war. Nun hat sie es etwas komfortabler: 4 Zimmer, eine Schlafbox, die Platz für 2 Mäuse bietet und eine Sitzgarnitur mit 4 Plätzen.

ModulWohnen 2015

Außerdem wartet das neue Eigenheim mit einigen versteckten Finessen auf. Die Rückwände sind magnetisch, so dass dort Bilder, Bäume und anderes Schmuckwerk aufgehängt werden können. Die Mittelböden sind herausnehmbar, was ganz neue Möglichkeiten birgt, sollte der Weihnachtsbaum sich zuhause doch als größer erweisen, als er in der Tannenschonung zwischen seinen noch größeren Brüdern gewirkt hatte. Und nach dem Fest wird der Zwischenboden einfach wieder eingezogen.

MäuseHaus – ganz nah

  1. Die Weihnachtskugeln können noch mit Glitzerstiften nach Wunsch gestaltet werden.
  2. Mehl, Zucker und Salz sind platzsparend an der Wand untergebracht.
  3. Die Bilder sind natürlich magnetisch und beliebig platzierbar. Außerdem handelt es sich um Wechselrahmen, so dass die KinderKunst jederzeit ausgetauscht werden kann.
  4. Und natürlich können auch die Weihnachtskugel für den Weihnachtsbaum nach gusto gestaltet werden. Kerzen wären noch schön gewesen, fällt mir dabei ein.

Und weil Frau Maus nun endlich Platz für 2 ihr Eigen nennt, wird zu Weihnachten noch Herr Maus einziehen. Ich höre die beiden schon jeden Abend aufgeregt in der Schachtel tuscheln.

Besuch, Freundschaft oder gar Liebe...

Fällt euch noch etwas ein, was hier zusätzlich zu den Kerzen gut hinpassen würde? Die Einrichtung kann ja nach aktueller Bedürfnislage leicht verändert werden. Ich bin mir sicher der Nestzwerg wird noch ein paar gute Ideen entwickeln. Jetzt wünsche ich erstmal allen einen schönen 4. Advent. Falls der Temperaturtrend für den Großraum Hannover anhält, können wir zum Heiligen Abend das Planschbecken aufblasen…

Herzliche Grüße,

Martina

2 Gedanken zu „Ich hatte euch ja vorgewarnt…

  1. FlebbeArt sagt:

    Hallo Martina,
    schon lange nicht mehr hier gewesen …. Aber der Besuch heute war einfach nur wundervoll!
    Eine so süße Idee für die Haus Maus und vielen Dank für die Schneidedatei. Die hab ich mir doch gleich gemopst, denn Lichthäuser gehen ja eigentlich doch immer!
    Bis ganz schnell bald und liebe Grüße
    Annika

    • mottenkönig sagt:

      Liebe Annika,
      ich danke Dir und bitte sehr gerne. Ich hoffe, wir sehen uns in diesem Jahr. Mal sehen, was Dir wunderbares einfällt, das mich nach Velbert lockt. Alles Gute für Euch.
      Viele liebe Grüße,
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.