Früher war doch mehr Advent…

WeihnachtsMann vollschlank

„Was guckst Du denn so bewölkt? Ist dir nicht gut?“, frage ich den müde dreinschauenden Alten auf unserem Küchentisch. „Hach“, seufzt er, „ich habe den Eindruck, der Weihnachtsschmuck in diesem Haus wird von Jahr zu Jahr zarter, weniger, irgendwie so unfestlich.“ „Wie kommst du darauf?“, frage ich scheinheilig. „Schau dich doch um“, entgegnet der rot bemantelte, „3 Papiersterne, 4 Vertreter der Leergutkiste, 2 Tannenzapfen und 2 winzigminikleine Silberkugeln… Bezeichnest du das als Adventsdekoration?“ „Du hast den weihnachtlichen Aufkleber über dem Lichtschalter im Wohnzimmer und die Lichterkette im Garten bei deiner Aufzählung vergessen“, werfe ich ein.

„Mir ist einfach nicht festlich. Mir ist mehr nach Grillen und Gartenarbeit und vielleicht noch Mücken zählen. Jedenfalls nicht nach Geschenke kaufen, einpacken, Karten schreiben, Weihnachtsfeiern am Fließband, Plätzchen produzieren, Tannennadeln einsaugen, Lebensmittel horten, als würden die Geschäfte nach Weihnachten nie wieder öffnen, noch mehr Geschenke einpacken…“ „Hört sich stressig an“, nickt der Mann vom Küchentisch nachdenklich. Stumm nicke ich ebenfalls  und schiebe den kleinen, weihnachtlich anmutenden, ebenfalls rot bemantelten Neuzugang aus der Bastelwerkstatt des Nestzwergs neben den Alten. Der Neue hat so ein freches Grinsen unterm Bart. Mal sehen wie sich die beiden vertragen…

WeihnachtsMännchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.