Die Schöne und das Biest …

Tulpe

mit dem ersten Schultag nach den Osterferien kehrt der Alltag gnadenlos zurück. Kein gemütliches Reintrullern in den Morgen, stattdessen gnadenloses hopp, hopp, hopp für alle Beteiligten. Und dass bei diesem BilderbuchSonnenscheinWetter … Fies. Trotzdem habe ich schnell mal den Kalender gewälzt und festgestellt, nächste Woche ist 1. Mai. Puh, Glück gehabt, schon wieder ein außerplanmäßiger freier Tag. Bis dahin halte ich mich mit Gartenbildern bei Laune, während ich kubikmeterweise Papier zu Büchern verarbeite. Die Schönheit auf dem oberen Bild ist übrigens eine als MöchteGernPfingstrose getarnte Tulpe aus dem Vorgarten. Das Biest aus der Urzeit (vor etwa 350 Millionen Jahren) befindet sich in den Tiefen des Gartens hinter dem Haus verborgen. Ganz langsam entrollt es seine als Köpfe getarnten Fangarme, um sich dann das Beet Jahr für Jahr erneut untertan zu machen.

UrzeitGewächs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.