Der Harz ist …

Harz  im April 2014

… ist dunkel, tannenwaldgrün und braun. Das waren meine Vorurteile gegenüber unserem Reiseziel der vergangenen Woche basierend auf der leidvollen Erfahrung eines 2-jährigen Wohnaufenthaltes in Osterode am Harz. Aber das war Jahre her. Und so schob ich sie beiseite – die Vorbehalte – und buchte eine Blockhütte auf einem Bauernhof am südlichen Harzrand. Die Harzregion, oder zumindest große Teile derselben, klagt ja, dass es nicht so recht floriert mit dem Tourismus. Zur Entlastung des Harzes kann ich nun vorbringen, wir haben eine Menge sehr schöner Ausflüge gemacht. Das Wetter kann man der Region unmöglich anlasten und wir sind ja auch nur einmal eingeregnet. Zusammenfassend muss ich aber leider feststellen, der Harz ist dunkel, tannengrün, braun und klappt leider um spätestens 17.00 Uhr Türen und Fenster zu.

Harz im April 2014

Eine Familie, die sich im Urlaub vorzugsweise erst gegen 10.30 Uhr am Frühstückstisch einfindet und nur in seltenen Ausnahmen das Haus vor 12.00 Uhr verlässt, hat nun nur noch ein sehr eng gestecktes Zeitfenster für Unternehmungen, die Kontakt zu Einheimischen erfordern. Denn 17.00 Uhr meint in den seltensten Fällen, letzter Einlass oder letzte Führung, sondern Schluss, Licht aus, der Laden wird abgeschlossen. So haben wir in den vergangenen 8 Tagen einige letzte Führungen knapp ergattert, anderes musste gestrichen werden. Es ist ja nicht nur so, dass der abendliche Abschluss auf 17.00 Uhr liegt, sondern in vielen Fällen gibt es auch noch eine Mittagspause. Liebe Harzregion, du bist wirklich schön, mit einem doch beachtlichen Angebot an Informationen und Lehrreichem, nur leider mit unserem – vielleicht speziellem – Tagesrhythmus nur bedingt kompatibel. So haben wir auch das nette Angebot unserer Vermieterin – Frühstück ab 8.30 Uhr – nicht in Anspruch nehmen können. Die Kinder wären vermutlich abgereist, hätte ich sie in den Ferien um 8.00 Uhr fürs Frühstück geweckt. Für alle Frühaufsteher ist der Harz als Urlaubsziel uneingeschränkt zu empfehlen, die es tannengrün und braun mögen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.