Der Frühling war hier – aber nur kurz…

Zarte erste Spitzen

… und dann musste er auch schon wieder los und hat als Vertretung seinen älteren Bruder den Spätwinter geschickt. Ich möchte jetzt nicht unhöflich erscheinen, aber ich will den hier nicht haben.

Wir geben uns die größte Mühe, um ihm das klar zu machen. Heute waren der Erstgeborene und ich ein Eis essen, ein großes Eis, ein sehr großes Eis – also für jeden von uns. Irgendwo musste der Verkäufer ja hin mit seinem Eis in dem großen leeren Lokal mit zwei Gästen. Die Mützen, Schals und Handschuhe aus dicker Wolle habe ich gewaschen und zum Trocknen nach draußen gestellt. Alle Winterstiefel sind geputzt und in den dunklen Tiefen des Kellers in den Kartons verstaut.

Aber wenn ich mir die Wetterprognose für die kommenden Tage so anschaue, fürchte ich, der Typ ist von der begriffsstutzigen, dickfelligen Sorte.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.