Reiseerinnerungen bewahren

Heute vorerst das letzte …

… Reisetagebuch – also gezeigtes.

Reiseschatzbewahrer Wangerooge

Die Beschenkten wollen nach Wangerooge im Sommer. Ich drücke fest die Daumen, für bestes Reise-, Bade-, Eis- und Erholungswetter. Die Urlaubserinnerungen können sicher im neuen Reisetagebuch verwahrt werden. Zahlreiche Taschen und Täschchen warten auf Schnipsel, Karten, gepresste Blumen, Limoetiketten, Speisekartenauszüge, Strandsand, schlanke Fundstücke und, und, und…

Wangerooge_taschen

Wenn es doch nur eine Möglichkeit gäbe, das Meeresrauschen, den Salzgeruch der Luft und das Kreischen der Möwen zu sammeln – zum Immer-wieder-dran-riechen und Lauschen. Ich werde darüber nachdenken und mich derweil dem vom Nestzwerg so dringend angemahnten Freundebuch widmen. Habt eine schöne neue Woche. Herzliche Grüße, Martina

Glücksmomente

AugenblickeSammler und -bewahrer…

MomenteSammler

… für eine Freundin zum Geburtstag. Hier ist Platz für mindestens 365 wunderbare Momente des kommenden Jahres, damit keiner verloren geht und zum Immer-wieder-nachlesen.

InnenSeiten

Glücksmomente ganz nah

Zurzeit mangelt es mir übrigens nicht an Worten, die ich hier niederschreiben könnte, sondern an der Zeit, die dieser Vorgang benötigt. Ich gehe schwanger mit neuen Projekten und Plänen und außerdem ist seit 2 Tagen das Wetter einfach zu gut, um am Rechner zu sitzen. Deshalb genug fürs Erste – lasst uns rausgehen und die Sonne genießen: mit der Lieblingseissorte unter den blühenden Apfelbäumen in Gesellschaft unserer Lieblingsmenschen sind schon 3 wunderbare Glückmomente von 365 gesammelt…

Herzliche Grüße, Martina

Typisch für … meine kreative Seite

Löwe an der See

Jetzt weiß ich gar nicht, wie eigentlich rein kommen ins Thema – über Kind of Art bei Philuko oder über „Typisch für …“ bei Kebo. Natürlich gab es auch im Urlaub reichlich Gelegenheit Kinderkunst zu produzieren. Ihr seht einen winzigklitzekleinen Auszug oben: Löwendame ohne Freischwimmer – ach nee, dass heißt ja jetzt Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Als Titel…, na ja, ich nenne es mal sperrig. Wie auch immer – die Löwendame hat ihre Zeit lieber in den Kauf eines schicken neuen Bikinioberteils investiert als in Schwimmunterricht. Das hat sie nun davon, ihr vermutlich ebenso schnittiges Bikiniunterteil wird von der Schwimmhilfe verdeckt. Merke: Wer schön sein will, sollte schwimmen können oder die Ostsee meiden.

Es wurde also reichlich gemalt, geschnippelt und gefaltet im einsamen Lolland. In meinem Kopf führt Anregungsarmut und Entspannung zu einem Vakuum, das leider nicht in kreativen Ideen mündet, sondern in schnöder Langeweile. Für Kreativität brauche ich äußere Eindrücke.

MagnetButtons2

Die erhoffte ich mich mir vom Dänemark-Urlaub – vergeblich. Aber der Alltag bietet ja glücklicherweise Anregungen genug. Und so entstanden die KinderKunst-Magnete, die zukünftig die Werke der hier ansässigen Künstler an der neu eingerichteten Flurgalerie halten sollen. Der Bilderschatz des Urlaubs ist nun auf einer Reihe Magnete verewigt und schmückt die Magnettafeln auch in Zeiten von Schaffenskrisen oder Papierengpässen. Die Galerie zeige ich Euch auch noch – sie ist fast fertig und wird schon reichlich genutzt. Aber fürs Foto wollte sie sich noch „hübsch“ machen.

Herzliche Grüße,

Martina

DaWanda Reiseparade: Wohin geht’s im Urlaub und was muss mit…

Reisenotizen 2013

Vorstellen kann ich mir eine Menge: Wochenlange Sendepause auf dem BLOG, eine To-Do-Liste länger als mein Schreibtisch breit ist, mehr Termine im Kalender als in der Vorweihnachtszeit und einen Raum voller KinderKunst, in dem man nun seit Tagen KinderKunstMikado beim Abstellen der Fahrräder spielen kann: Wer schafft es, sein Fahrrad trocken unterzubringen, ohne eins der Werke der KindergartenKunstwerkstatt, die derzeit unsere Garage bewohnen belagern zum Wackeln oder gar zum Absturz zu bringen… Was ich mir allerdings überhaupt gar nicht vorstellen kann und will, ist, ohne ein ReiseTagebuch in den Urlaub zu fahren.

In diesem Jahr geht die Reise nach Lolland in Dänemark. Die Art und Weise, wie wir dahin kommen werden, wird derzeit noch kontrovers diskutiert – leider ist uns ja im vergangenen Monat das Familienauto abhanden gekommen – aber auf jeden Fall werde ich ein Tagebuch dabei haben, wie in den vergangenen Urlauben auch. Die Bilder zeigen einen kleinen Einblick in das Buch der letzten Dänemark-Reise vor 2 Jahren.

Reisenotizen 2013

Glücklicherweise sitze ich was ReiseTagebücher betrifft an einer reichlich sprudelnden Quelle. Und so macht in diesem Sommer vermutlich dieses Exemplar das Rennen:

ReiseSchätzeTagebuch

Inneneinsicht

Zusammen mit einigen Rollen Washi-Tape, einer Schere, Kleber, einigen Stempeln und Aufklebern bin ich dann gerüstet, 2 Wochen Lolland „einzuwecken“, für urlaubsarme Zeiten. #DaWandaReist Vorher reihe ich das Buch aber noch schnell ein bei der DaWanda Reiseparade. Drückt mir die Daumen. Auf jeden Fall wünsche ich Euch allen, einen tollen Sommer – zumindest was die Region Hannover betrifft, hat er ja noch enormes Entwicklungspotenzial – mit lauen Nächten, wie gemacht zum Feiern, Plaudern, Grillen lauschen.

Martina