Mein Kalender fragt…

Erdbeeren konservieren mit Farbe

… „Kommt es dir so vor, als wäre das Gras des Nachbarn immer grüner?“

In der Tat, mein lieber Kalender, ist das Gras unseres Nachbarn wesentlich grüner als das unsere. IMMER. Das hängt vermutlich damit zusammen, dass das nachbarliche Grün dreimal wöchentlich geschnitten, regelmäßig gedüngt und täglich von Hand gewässert wird. Unter liebevollem Blick wird dann in den frühen Abendstunden jeder Quadratzentimeter mit frisch gezapftem Nass getränkt.

Davon kann unsere Wiese 95% des Jahres nur träumen. Schnitt, Nahrung in Form von Dünger und Wasser kommen nach Gutdünken der Gartenbesitzer eher mäßig und ohne Regel. Aufmerksamkeit wird der Grünfläche nur zuteil, wenn Dinge des Haushalts in ihr verloren gegangen scheinen.

Dafür sind unsere Erdbeeren IMMER röter als die des Nachbarn. Der hat nämlich keinen Obst- und Gemüsegarten. Deshalb ist er auf Spenden von unserer Seite des Zauns angewiesen. Jetzt ist es wieder soweit: Erdbeermarmeladenzeit.

Erdbeeren konservieren mit Zucker

Und so kommt das Rasengrün diesseits des Zauns nur in unserer Urlaubszeit in den Genuss der nachbarlichen Obhut. Nach dem Urlaub mault er dann eine Weile rum und fügt sich letztendlich in die mangelbehaftete  Aufmerksamkeit. Falls irgendjemand mit einem Rezept für Grasmarmelade aufwarten kann,  die als Brotaufstrich dem Gaumen schmeichelt, dann würde er oder sie eine mittelgroße Rasenfläche sicher sehr glücklich machen.

Merken

Merken

Merken

Erhöhtes Geschenkeaufkommen im Monat Mai…

Geschenke für Kleine

…  leider nicht für mich. Wer hat bloß diese ganzen MaiGeburtstagsKinder in die Welt gesetzt? Wir befinden uns erst in der Mitte des Monats und ich habe bereits SIEBEN Geschenke besorgt, hergestellt und eingewickelt. Notiz am mich: Neue Bekanntschaften mit Geburtstag im 5. Monat des Jahres unbedingt meiden. Mal sehen, ob ich das auch für die anderen diesem Geschenkehaushalt zugehörigen Familienmitgliedern durchsetzen kann.

Geschenke für Große

Liebe Mai-Geburtstagskinder: Im Mai bettelt erzwingt der Garten um ungeteilte Aufmerksamkeit. Wildkräuter breiten sich hemmungslos und in atemberaubender Geschwindigkeit zwischen der frischen Aussaat aus, die Pflanzschalen mit den Überresten des vergangenen Winters zeichnen ein Bild morbider Schönheit des Vergänglichen in der ganzen fröhlichen Farbpalette von Grau und Braun. Als Gegenentwurf hat sich ein Teil der Gartenmöbel ein frisches grünes Moosfell übergeworfen und fällt nun zwischen den Pflanzen nicht mehr weiter auf. Ungeübte Gartenbesucher nutzen so ein Möbel gerne spontan. Falls deren Bekleidung aber ab Taille abwärts nicht ohnehin schon im Farbraum moosgrün changiert, führt das zu ungewollten Effekten auf Hosen, Röcken und Blusen. Plötzlich ist das so trefflich getarnte Holz in aller Munde.

Beschwichtigungs- und Entschuldigungsgeschenke werden notwendig… Und es sind noch mindestens 3 Geburtstagskinder verblieben. Vielleicht verschenke ich hübsch gestaltete Geschenkgutscheine. Ich habe auch schon eine Idee was ich drauf schreibe:

  • 4 Stunden Wildkräuter sammeln
    alles was gesammelt wird, gehört selbstverständlich dem fleißigen Sammler.
  • Workshop „Kreatives Gestalten von Pflanzschalen“
    natürlich mit praktischem Teil zum sofort Ausprobieren des Erlernten.
  • Wasserspiele im Garten mit Wurzelbürste
    das ist eher was für ein Kindergeschenk, da man sehr nass und schmutzig wird.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

FrühlingsMailArt 2017 mit Radieschen…

Bereit zur Abreise

Beim MailArt-Projekt des diesjährigen Frühlings war ein Minibüchlein zur aktuellen Jahreszeit in Kleinserie à 10 Stück anzufertigen. Die Radieschen haben sich beim Ideenschaulaufen gnadenlos in die erste Reihe gedrängelt und es dann zusammen mit der Kresse ins Ideenfinale geschafft. Nach diversen Versuchen mit Buntstiften, Stempeln aus Linoleum und Aquarellfarbe, hat letztgenannte das Rennen gemacht.

Radieschen pflanzen

Das Buch Büchlein besteht aus  drei Teilen:

  1. Seiten mit Saattipps, Rezept und einer Anleitung für den hinteren Teil
  2. 2 Tütchen mit Radieschen- und Kressesamen
  3. Schnittteilen für ein Frühlingsmobilee, um die Wartezeit bis zur Reife der Aussaat zu überbrücken.

Montage 1

Der Außenkarton ist mit grün bemaltem – äußerst bockigem – Aquarellpapier bezogen. Alle Radieschen und sonstigen Illustrationen habe ich von Hand gemalt, eingescannt und vervielfältigt. Beim Ausschneiden der Mobileepflanzen, -tropfen, -sonne und -Gießkanne hat mir der Schneidplotter freundlich ausgeholfen.

Montage 2

Nun werde ich 9 der 10 Büchlein auf die Reise schicken und hoffen, dass sie wohlbehalten bei ihren neuen Besitzerinnen ankommen. Hoffentlich mögt ihr Radieschen.

Fertig zur Abreise

Nach den Osterferien zeige ich dann an dieser Stelle, welche Kunstwerke mich bereits in den letzten Wochen erreicht haben. Wunderschön, völlig unterschiedlich und frühlingsfrisch.

Aussaat gießen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Auftragsbeitrag – oder frohe Ostern…

PapierHasenBande

„Mama, kannst du mal wieder was von mir zeigen – da im Internet, wo du immer die Bilder zeigst?“

„Äh, ja klar. Mache ich. Was denn?“

„Such mal selber was aus.“

Prima… Welches Bild des 10 cm hohen Stapels der jüngsten Vergangenheit zuerst zeigen? Und das ist nur die strenge Auswahl der besten Ideen. Ich habe mich für ein thematisch passendes Werk entschieden, dass aus verschiedenen Materialien, unter anderem Blattwerk aus unserem Garten entstanden ist:

KInderOsterKunst

Die äußere Leichtigkeit täuscht. Neben Schal, Gummistiefeln und Regenschirm trägt Frau Hase extremst kälteabweisende Lambswoolunterwäsche unterm Blattgrün. Verwendet wurde weißer Karton, Filzstift, WashiTape in blau und rot, Blattwerk vom Rhododendron, Lambswoolwolle und 2 Stricknadeln in Größe 1.

Habt schöne Ostertage und warme Unterwäsche.

Merken

Merken